Home--Galerie--Bilder--Ausstellungen--Aktuell--das neueste Werk--Biographie--Kontakt--Links

»Was! sie dröhnt? welch greulicher Schall!
Die Welle bäumt sich entgegen,
Tosend und schwarz der ringelnde Wall
Will an den Trichter sich legen;
Ha, es knallt - es flattert und streut -
Wo war's? wo ist es gewesen?
Wind und Schaum! - was hab' ich doch heut
Von der Wasserhose gelesen?«

»Aber dort, - ein Segel in See,
Ist's aus der Welle gestiegen?
Grad' entgegen der sausenden Bö
Scheint's über die Brandung zu fliegen.
Vetter, schnell von der Matte herab!
Ein Schiff gegen Winde und Wellen!« -
»Gib das Nachtrohr, Knabe, - seitab!
Ich will an die Luke mich stellen.«

»Gnad' uns Gott, am Deck zerstreut,
Umhuscht von gespenstigen Lichtern,
Welche Augen, so hohl und weit,
In den fahlen verlebten Gesichtern!
Hörtest vom Geisterschiffe du nicht,
Von den westlichen Todesladern?
Modernde Larve ihr Angesicht,
Und Schwefel statt Blut in den Adern.«

Aus „Der Strandwächter am deutschen Meere
und sein Neffe vom Lande" von Annette von Droste-Hülshoff

 

Wasserhose
 
  back
Wasserhose
Acryl auf Leinwand, 100 x 100 cm, 2008
900,00 €
next